Westfalenpferde Wappen

Westfalenstall Logo

 Pferde für Zucht und Sport


[Verkaufspferde / Zuchtstuten] [Startseite] [Kontakt]


Verkaufspferde

Springpferde / Dressurpferde

Duma

Duma
Zur Detailansicht klicken Sie hier

16.06.1993, Zuchtgebiet Westfalen, 7Jährige Stute, Fuchs, 167 cm Stockmaß

Äußerst hübsche Tochter des zweifachen Bronzemedaillegewinners beim Bundesschampionat
des deutschen Springpferdes Dinard´L und der Verbandsprämienstute Ravenna von Report I.

International erfolgreiche Blutkombination Damokles - Pilot - Ramiro.

Sorgsamer Aufbau des Pferdes. In Springpferde- und Springprüfung Klasse A platziert!

Dinard´L

Damokles Davos
St. Pr. St. Meerfürstin
Vb. Pr. St. Paddy Pilot
Vb. Pr. St. Findra
Vb. Pr. St. Ravenna Report I Ramiro
Jackie
Synfonie Silvaner
Amsel


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt]


Disney


Zur Detailansicht klicken Sie hier

Februar 1995, Zuchtgebiet Westfalen, 5 jähriger brauner Wallach, 164 cm Stockmaß

Sehr ansprechender Sohn des zweifachen Bronzemedaillegewinners beim Bundesschampionat des deutschen Springpferdes Dinard´L und der Stute Renommee. Die Großmutter St. Pr. Stute Baroness ist DLG R. Siegerstute, Mutter des Körungssiegers Ritterorden der Elitestutenschausiegerin Prinzess sowie der in Verbindung mit Ramiro-Blut international erfolgreichen Springpferde Retina (erst England, dann USA) und Rosella, die unter Markus Beerbaum S gewann und dann ebenfalls in die USA verkauft worden ist.

Traum-Sportpedigree Damokles-Pilot-Ramiro-Bengale-Lucius xx.

Nachkommen der Renommee sind bereits Auktionsspitzen und Seriensieger sowohl in Dressuren als auch in Springen.

Dinard´L Damokles Davos
St. Pr. St. Meerfürstin
Vb. Pr. St. Paddy Pilot
Vb. Pr. St. Findra
Renommee Ribot Ramiro
St. Pr. St. Dorina
St. Pr. St. Baroness Bengale
St. Pr. St. Lucia
 

 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt]


Leonardo

Brauner, ohne Abzeichen, 5 jähriger Wallach, 169 cm Stockmaß, mit sehr hübschem Gesicht.
Sohn des Landino v. Landgraf I, der bei der Hengststation Hubert Vornholt in Münster-Angelmodde stationiert und in internationalen Springprüfungen siegreich ist. Der Mutter-Vater von Landino, Lido v. Ladykiller xx, lieferte eine Reihe von Dressurpferden, die in Grand-Prix-Prüfungen erfolgreich waren.

Leonardo's Vollbruder Lipton wurde als Absetzer auf dem Fohlenmarkt in Aachen/Soers an den Ex-Weltmeister der Springreiter, Norbert Koof, Willich, verkauft. (Bild v. Lipton)

Leonardo verfügt über viel Kraft bei außergewöhnlichem Springvermögen. Aufgrund des hohen Blutanteils über Ladykiller xx, geht er jetzt erst nach Erreichen der körperlichen Reife unter dem Sattel.

Mutter "Weinfee" ist platziert bei Springprüfungen bis Klasse M. Sie ist ebenso Mutter des Dressurpferdes "Robin Rex", das 1999 den "Prix St. Georg" gewinnen konnte, ebenso S-Dressur gewonnen hat und Intermediare I platziert ist. Ihr Vater "Weinberg", der zu Lebzeiten schon zu den Legenden des Landgestüts Warendorf zählt, ist ebenso Vater international erfolgreicher Pferde in Dressur und Springen. Über Dragoner und Adlerorden stehen mütterlicherseits zwei weitere Hengste im Pedigree, die im Landgestüt Warendorf im Sportpferdebereich erfolgreich eingesetzt waren.

Landino Landgraf I Ladykiller xx
Warthburg
Sanja Lido
Hanja
Weinfee Weinberg Weinhang
Kana
Dore Dragoner
Anuschka

 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt]


Delphi

5 jährige, große, elegante, mit großen Bewegungsabläufen und gewaltigem Springvermögen ausgestattete, sehr anständige Fuchsstute, 169 cm Stockmaß.

Tochter des zweifachen Bronze-Medaillen-Gewinners beim Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes, "Dinard'L. Die Blutverbindung von Damokles-Pilot und Ramiro weckt große Hoffnung für den Sport.

Die Stute führte 4-jährig bereits ein Stutenfohlen von Lanero (Lehnsherr-Landgraf I-Alme Z-Ramiro). Lanero war 1999 unter Kai Ligges anlässlich der Weltmeisterschaft der jungen Pferde im belgischen Lanaaken das beste deutsche Pferd der Veranstaltung.

Dinard´L

Damokles Davos
St. Pr. St. Meerfürstin
Vb. Pr. St. Paddy Pilot
Vb. Pr. St. Findra
Vb. Pr. St. Ravenna Report I Ramiro
Jackie
Synfonie Silvaner
Amsel

 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt]


Verkaufspferde

Zuchtstuten

v. Rodney

8 j. v. Nationenpreisträger Rodney (Ramiro), Mutter v. Pascal
(Paradox I)-Frühlingstraum II- Radetzky, hatte bereits vier Fohlen in Folge. Stute ist fruchtbar und gesund. Gute Grundgangarten, kompakte Fuchsstute, sehr rittig, guter Charakter. Wegen weiterer Nachzucht günstig abzugeben.

v. Norton'L

4 j. v.Norton L (Nimmerdor), Mutter v. Gameton (Goldlack-Ramiro), hübsche Blut-Fuchsstute

v. Dinard'L

4 j. v. Dinard'L (Damokles-Pilot), Mutter v. Ribot (Ramiro)-Bengale, bunte Fuchsstute, Vollschwester zu Disney (siehe Verkaufspferde), sehr gute Grundgangarten und Taktsicherheit. Weidepferd. Dinard'L belegte beim Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes 5- und 6 jährig den dritten Platz und tritt bereits fünf mal in Folge als Spitzenvererber seines Jahrgangs in Westfalen nach der Gewinnsumme auf.

v. Landino

4 j. v. Landino (Landgraf I), Mutter v. Weinberg, dunkelbraune, äußerst hübsche Stute mit großen Linien und großen Bewegungen. Vollbruder wurde von Norbert Koof, Willich, erworben. Mutter lieferte weiterhin das Dressurpferd "Robin Rex" und war selbst platziert bis Springen M. Robin Rex ging über die Eliteauktion Münster-Handorf und war 1999 siegreich. und mehrfach hoch platziert in Dressurprüfungen St. Georg. Vollbruder zu "Lipton", Norbert Koof, Willich.

v. Jabot

4 j. v.Jabot KWPN (Jasper "Little One"),  Mutter v. Rodney (Ramiro). Vater Jabot und Mutter-Vater Rodney sind Nationalpreissieger. Jabot war 8 jährig unter Markus Beerbaum eines der erfolgreichsten Nachwuchsspringpferde der Welt. Eine der wenigen Jabot-Stuten Europas! Internationales, hocherfolgreiches Vererberblut!


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt]


Unsere Pferde für Ihre Wünsche...

  • mit Top-Blutlinien,

  • mit guten Grundgangarten,

  • mit hoher Veranlagung für Dressur,

  • mit beachtlichem Springvermögen,

  • ausgebildet und hübsch,

  • direkt vom Züchter!

   "Westfalenstall"

-Pferdezucht-
Helmut Sauer
Bannstraße 11
76456 Kuppenheim bei Baden-Baden

Telefon: 0 72 22 - 4 85 51
Fax: 0 72 22 - 40 89 41
info@westfalenstall.de


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt]


Hengste

Deckhengste

 

Dinard'L

Zur Detailansicht Dinard L
Zur Detailansicht klicken Sie hier

Fuchshengst, geb. 1988, Stockmaß 1,70 m, Gestüt Fritz Ligges, Herbern

Auch 1999 belegt „Dinard L“ v. Damokles-Pilot zum fünften Mal in Folge mit allen statistischen Daten von der Fohlenzahl über die platzierten Nachkommen bis zur Gewinnsumme bei Reit-, Dressur- und Springpferden den Spitzenplatz.

„Dinard L“ selbst feierte einzigartige Erfolge: 3-jährig legte er mit 133 Punkten eine sehr gute Hengstleistungsprüfung ab; vierjährig war er Seriensieger in Reitpferde-, Eignungs-, Dressur-, und Springpferdeprüfungen und hochplatziert beim Bundeschampionat des Deutschen Reitpferdes; 5- und 6-jährig gewann er jeweils souverän die Bronzemedaille beim Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes.

„Dinard’L“ lieferte u.a. den HLP-Sieger und Bundeschampion der 3jährigen Hengste, „Dinaro“ - mittlerweile 7-jährig unter Klaus Reinacher ebenso in internationalen S-Springen platziert, wie der gekörte „Del Mar L“ (aus einer Ribot-Mutter) bereits in dieser Klasse siegte.

Unter seinen Nachkommen sind bereits 11 gekörte Hengste, diverse Staatsprämienstuten sowie Spitzenauktionspferde und -fohlen.

„Dinard’L“ stammt aus einem der erfolgreichsten Mutterstämme der westfälischen Zucht; seine Mutter „Paddy“ v. Pilot - eine Vollschwester der Hengste „Pit I“ LdB und „Pit II“ sowie des internationalen Springpferdes „Prinzregent“ (Norber Koof) - lieferte ebenfalls u.a. den Bundeschampion des Deutschen Reitpferdes 1992, sowie weitere gekörte Hengste.

„Dinard’L“-Nachkommen fallen auf Turnieren und Schauplätzen durch Höchstnoten in der Springanlage, Rittigkeit und Bewegungsdynamik auf.


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt] [Verkaufspferde]


Landino


Zur Detailansicht klicken Sie hier

Dunkelbraun, geb. 1986, Stm. 167 cm, Zuchtgebiet Holstein, zugelassen für Nordrhein-Westfalen, Hengststation Hubert Vornholt, Münster-Angelmodde

Der legendäre Landgraf bescherte Westfalen einen Sohn, dessen geniale Kombination von Blutführung, Schönheit und Leistung LANDINO zu einem begehrten Hengst auch über das westfälische Zuchtgebiet hinaus macht.
Nach den Erfolgen in Springpferdeprüfungen legte LANDINO 1996 eine Deckpause ein und wurde ausschließlich auf Turnieren eingesetzt. Hier avancierte er auf Anhieb zum Sieger in schweren Springen und konnte beachtliche internationale Erfolge unter dem Sattel von Hauke Luther erringen.

 


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt] [Verkaufspferde]


Norton L


Zur Detailansicht klicken Sie hier

Fuchshengst, geb. 1989, Stockmaß 169, Westfalen, Hengststation Fritz Ligges, Herbern

Der von Fritz Ligges seinerzeit auf seine Hengststation geholte NORTON 'L hat mit "Nimmerdor" einen der besten europäischen Springpferdevererber zum Vater. Er war selbst höchsterfolgreich bis hin zu Weltcup-Springprüfungen. Norton L's Muttervater "Courville xx" gilt als einer der besten Vollblüter in den Niederlanden und hat dort sehr gute Springpferde hervorgebracht (z.B. den Hengst "Little One", international hoch erfolgreich unter Hugo Simon). Sowohl "Nimmerdor" als auch "Courville xx" haben in den Niederlanden vielfach Elite- und Siegerstuten sowie zahlreiche gekörte Hengste hervorgebracht.
In der weiteren Abstammung des Hengstes ist "Formateur" zu finden, der ebenfalls ein Spitzenpferd im internationalen Springsport war.
"Norton L" beendete die HLP in Münster-Handorf in der Leistungsklasse I und war dann außerordentlich erfolgreich in Springpferdeprüfungen bezw. Springprüfungen bis Klasse S.


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt] [Verkaufspferde]


Jabot


Zur Detailansicht klicken Sie hier

Dunkelbraun KWPN, geb. 1987, Stm. 164, zugelassen wür Westfalen, Rheinland, Oldenburg. Hengststation Hubert Vornholt, Münster-Angelmodde

Schönheit, bestechendes Springen und Bewegungsqualität kommen bei Jabon nicht von ungefähr. Sein Vater ist Jasper, der im Sport unter dem Namen "Little one", geritten von Hugo Simon, zu größten Erfolgen im internationalen Springsport kam.
Unter anderem gewann er das Deutsche Springderby in Hamburg. Jabot's Mutter, Promise, führt das Blut des legendären Luck Boy, der in Holland wohl der erfolgreichste Springpferdemacher ist. Hier sei nur The Freak genannt, der unter Dirk Hafemeister zahllose Erfolge errang und unter Ludger Beerbaum Olympiasieger wurde.
JABOT verweist, bevor er in die USA verkauft wurde, in Deutschland und für Deutschland eine einzigartige Karriere:
1994 Sieger in Springen der Kl M Kat. A, Sieger bei den Westfälischen Meisterschaften der Junioren, hoch plaziert bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren.
1995 wird die Karriereleiter steiler. Nach dem Wechsel in den Turnierstall von Marcus Beerbaum entwickelt er sich zu einem er erfolgreichsten 8-jährigen Springpferde der Welt.
Nach Weltcup-Punkten in Helsinki, Berlin und Sevilla war JABOT bestes deutsches Pferd im Großen Preis von Deutschland in Berlin.

 


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt] [Verkaufspferde]


Coronino

Zur Detailansicht Coronino
Zur Detailansicht klicken Sie hier
Schimmelhengst, geb. 1995, Stockmaß 171 m, Gestüt Fritz Ligges, Herbern

„Coronino“ v. Corofino-Fra Diavolo wurde anläßlich der Hengstkörung 1997 in Neumünster auf Anhieb Prämienhengst. Sein moderner, leichtfüßiger Typ, seine enorme Trabdynamik und ein überaus guter, raumgreifender Schritt brachten ihm besondere Beachtung.

Sein Freispringen mit bester Bascule und überzeugender Galoppmanier verhalf ihm zu größer Beliebtheit bei den Züchtern.

Auch unter dem Reiter zeigt sich der junge Hengst überdurchschnittlich in Rittigkeit, Springmanier und im Charakter, was ihm den Sieg im Springteil anläßlich der Hengstleistungsprüfung Münster-Handorf 1999 einbrachte, die er dann mit einem vorderen Platz beenden konnte.

Der Vater „Corofino“, ein Sohn des unter Franke Sloothaak im Sport erfolgreichen „Corrado“ du Engel des legendären „Cor de la Bryère“, ist Sieger in schweren Springen unter dem Holsteiner Verbandsreiter Bo Kristoffersen und wird jetzt unter dem italienischen Olympiareiter Valerio Sozzi international vorgestellt.“Corofino“ führt in der Vererberstatistik mit einem Springindex von 164 Punkten 1999 bundesweit.

Seine Mutter „Nienburg“, 3-jährig Reservesiegerin ihres Jahrgangs, brachte bereits 16 Fohlen, darunter Staatsprämienstuten sowie bis Klasse S siegreiche Sportpferde (Stamm 730 B). Auch der weiteren mütterlichen Linie entstammen diverse erfolgreiche Sportpferde und gekörte Söhne.

Die mit sehr viel Gehfreude bei ausgezeichneter Aufrichtung und bedeutender Schulterfreiheit ausgestatteten „Coronino“-Fohlen setzten sich anläßlich der Vorstellung des 1. Jahrgangs in Herbern 1999 überaus eindrucksvoll in Szene (siehe Kommentar des Zuchtleiters, „Reiter und Pferde in Westfalen“, Nr. 7/1999)


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt] [Verkaufspferde]


Landro L


Zur Detailansicht klicken Sie hier

Brauner Hengst, geb. 1992, Stockmaß 170, Hengststation Fritz Ligges, Herbern

Landro L's Vater "Landadel" ist mit vielen Springpferden im Turniersport einer der interessanten Sportpferdevererber bundesweit. Seine Tochter "Lady Weingard" in Verbindung mit Weingau-Blut ist Europameisterin und zählt zu den erfolgreichsten deutschen Springpferde.
Die Großmutter von "LANDRO L", die St.Pr.St. "Fernanda" entstammt einer der bekanntesten Stutenfamilien der hannoverschen Zucht. U.a. war sie 1969 Siegerin der Lous-Wiegel-Schau des Bezirkes Stade.
Die beiden Groß- bzw. Urgroßväter mütterlicherseits - "Grande" und "Ferdinand" - zeichneten in der Vergangenheit für unzählige erfolgreiche Sportpferde verantwortlich.

1995 war LANDRO'L mit 132,8 Punkten Reservesieger der HLP in Münster-Handorf. Besonders bemerkenswert waren die gleichermaßen sehr guten Bewertungen sowohl in Dressur- als auch in der Springveranlagung. Im Turniersport war der Hengst vielfacher Sieger und hoch platzierter Teilnehmer in Reitpferde, Eignungs-, Dressurpferde- und Springpferdeprüfungen, bevor er nach Holland verkauft worden ist.
LANDRO L wurde im "Westfalenstall" ebenfalls mit Weingau-Blut angepaart. Seine hier gezogenen Nachkommen gehen 2001 erstmals unter dem Sattel.


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt] [Verkaufspferde]


Lanero

Zur Detailansicht Lanero
Zur Detailansicht klicken Sie hier

Brauner Hengst, geb. 1994, Stockmaß 168 cm, Gestüt Fritz Ligges, Herbern

„Lanero’s Vater „Lehnsherr“ v. Landgraf I-Hämon xx stammt aus der bekannten Stute „Norma“, eine Vollschwester des international unter Otto Becker hocherfolgreichen Springpferdes „Lexington“. Aus dieser Familie resultieren weitere gekörte Hengste und Staatsprämienstuten.

Muttervater „Haemon xx“, als „Deutscher Hürdenkönig“ bekannt, hat in der Warmblutzucht insbesondere Rittigkeit, Springanlage und Leistungswillen vererbt. Die weitere Abstammung mit dem „Ramiro“-Enkel „Rekord“ und dem bewährten Vererber „Almé Z“ ist springorientiert und top-aktuell.

„Lanero“ fiel als 1c-Preisträger anläßlich der NRW-Hauptkörung 1996 besonders durch sein außerordentlich vermögendes und vorsichtiges Freispringen auf. Diese Springanlage stellte er auch bei der HLP 1997 in Warendorf erneut unter Beweis, wo er mit 144 Punkten die höchste Sprinindex-Note erreichte.

1998 und 1999 war „Lanero“ siegreich und hochplaziert in Springpferdeprüfungen der Kl. L und M sowie qualifziert über das Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes. Anläßlich der Weltmeisterschaften für junge Pferde im belgischen Lanaaken 1999 wurde „Lanero“ bestes Deutsches Pferd der Veranstaltung.


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt] [Verkaufspferde]


Regardez

Zur Detailansicht Regadez
Zur Detailansicht klicken Sie hier

Dunkelbrauner Hengst, geb. 1996, Stockmaß 169 cm, Gestüt Fritz Ligges, Herbern

Der Vater „Regazzoni“ v. Rubinstein I-Frühlingsball geht über seinen Vater „Rubinstein I“ auf den international berühmten Linienbegründer „Ramzes x“ zurück; „Rubinstein I“ war 1992 Vize-Bundeschampion der 6jährigen Dressurpferde, 1993 S-Sieger, gewann 1994 mit 8 Jahren mehrere Grand-Prix-Prüfungen und ist Vater vieler gekörter Hengste und Sportpferde.

„Regazzoni“, 1994 HLP-Champion mit über 150 Punkten, 1995 Vize-Bundeschampion der 4-jährigen Hengste, setzte mit seinem ersten Jahrgang neue Maßstäbe; er brachte 1998 in Verden und Oldenburg 6 gekörte Söhne, darunter mit 350.000 DM die Preisspitze.

Die Staatsprämienstute „Wakonda“ - Großmutter von „Regardez“ - ist Vollschwester des gekörten Hengstes „Wishing Well“ - Beschäler in den USA und internationales Dressurpferd unter Heiner Schiergen - sowie Mutter des britischen Doppel-Dressurpferde-Champions „Donnerwerther“.

Die Mutter von „Regardez“, eine Tochter des Sportpferdevererbers „Frühlingsball“, geht wie Vater „Regazzoni“ auf den erfolgreichsten Mutterstamm überhaupt im Dressursport zurück. Keiner Linie entstammen mehr hocherfolgreiche Dressurpferde. So ist die Staatsprämienstute „Amone“ Vollschwester des legendären „Ahlerich“ sowie eng verwandt mit „Rembrandt“ und „Rosario“.

Anläßlich der Oldenburger Hengstkörung 1998 fiel der Hengst durch seine raumgreifenden und schwungvollen Bewegungen in allen Grundgangarten auf; unter dem Reiter zeigt er sich außergewöhnlich leichtrittig und taktsicher.

„Regardez“ - ein junger Vererber, der aufgrund seines Pedigrees und seiner Veranlagungen eine Garantie für die Zucht und eine echte Bereicherung der Dressursportszene darstellt.


 Zum Seitenanfang

[Startseite] [Kontakt] [Verkaufspferde]